Zuschüsse zu Rehabilitationsmaßnahmen (§20)

Rehabilitation bedeutet, jemanden wieder in den alten Stand zu versetzen.

Bezogen auf Ihre Gesundheit und Erwerbsfähigkeit übernimmt die Berliner Ärzteversorgung bei einem Mitglied in notwendigen Fällen auf Antrag einen einmaligen oder wiederholten Zuschuss zu medizinischen Maßnahmen, die dazu beitragen sollen, Ihre Erwerbsfähigkeit als Ärztin/Arzt wieder herzustellen oder eine bereits eingetretene Minderung dieser zu mildern oder die Verschlimmerung des zu Grunde liegenden Krankheitsbildes zu verhindern.

Als Partner und Dienstleister beraten wir Sie gern zu den sich ergebenden bürokratischen Hürden, die zu überwinden sind.

So ist zum Beispiel zu beachten, dass die Leistungen anderer Träger, wie Ihrer Krankenkasse oder der Beihilfe, vorrangig in Anspruch zu nehmen sind und deren Bescheide über eine Kostenbeteiligung oder -ablehnung dem Antrag bei der Ärzteversorgung beizufügen sind. Ebenso ist der Antrag grundsätzlich mindestens zwei Monate vor Beginn der Maßnahme bei uns einzureichen. Zu Ausnahmen und Besonderheiten bitten wir Sie, sich direkt an uns zu wenden, damit wir Ihre Fragen zusammen klären können.

Die notwendigen Formulare zu den einzelnen Anträgen können Sie hier herunterladen:

 Formantrag
 Befundbericht AHB
 Befundbericht REHA
 REHA-Richtlinien
 Satzungsauszug
 Merkblatt