Aufgabe der BÄV

Die Berliner Ärzteversorgung ist ein berufsständisches Versorgungswerk und zuständig für die Alters-, Berufsunfähigkeits- und Hinterbliebenenversorgung der Berliner Ärztinnen und Ärzte. Darüber hinaus gehören die Kostenübernahme für Anschlussheilbehandlungen (AHB) bzw. Zuschüsse zu notwendigen Rehabilitationsmaßnahmen zum Leistungskatalog. Im Überblick stellen sich die Leistungen der BÄV wie folgt dar:

Kinderzuschüsse
zur BU-Rente
Berufsunfähig-
keitsrente
Altersrente
Witwen(r)rente
Halb- bzw.
Vollwaisenrente
Reha-Maßnahmen

Die Berliner Ärzteversorgung bietet ein hohes Versorgungsniveau. Angestellt tätige Ärztinnen und Ärzte können sich zu Gunsten des Versorgungswerkes von der Pflichtversicherung in der gesetzlichen Rentenversicherung (Deutsche Rentenversicherung Bund) befreien lassen. Von dieser Möglichkeit machen nahezu alle Berufsstandsangehörigen Gebrauch.

Das Versorgungswerk wurde 1966 gegründet. Ihm gehören heute mehr als 25.000 aktive Mitglieder an, sowie rund 6.000 Leistungsempfänger. Weitere statistische Werte entnehmen Sie bitte der Seite Kennzahlen/Geschäftsbericht

Wenn Sie unsere Geschäftsstelle aufsuchen bzw. auf sonstigen Wegen mit uns in Verbindung treten wollen, gehen Sie bitte über die Seite Kontakte.